Dienstag, 2. Dezember 2014

Heilerde als Ersatz für Trockenshampoo

Ihr habt vielleicht schon meinen Post Kakao als Ersatz für Trockenshampoo gelesen, heute möchte ich euch einen weiteren Ersatz vorstellen: Heilerde.


Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, habe ich ultrafeine Heilerde gewählt, was meiner Meinung nach am praktischsten ist.
Ich habe mir ein bisschen davon in eine kleine Dose geschüttet und daraus mit dem Pinsel immer etwas aufgenommen. Dann verteilt man die Heilerde am Haaransatz an den Stellen, die einem fettig erscheinen. Hat man alles schön verteilt, kann man die Heilerde ein paar Minuten wirken lassen und dann die Haare kopfüber ausbürsten. Ausbürsten muss aber nichteinmal unbedingt sein, wenn man beispielsweise sowieso schon einen Zopf gemacht hat und man die Heilerde nicht sieht - das ist natürlich abhängig von eurer Haarfarbe.

Den großen Vorteil gegenüber Kakao sehe ich darin, dass man von der Heilerde nichts riecht und auch keine braune Kopfhaut davon bekommt. :)
Allerdings fühlten sich meine Haare nach der Benutzung etwas steif an, was aber, wenn man einen Zopf macht kein Problem ist.

Mit dieser Methode konnte ich meine Haare, obwohl sie Sonntag schon "waschwürdig" waren, sogar noch bis Montag Nachmittag in der Öffentlichkeit tragen, wenn auch im Zopf.

Heilerde steht Kakao also in nichts nach, man kann damit super den Waschtag noch herauszögern!


Habt ihr Erfahrungen mit weitern Hausmitteln als Trockenshampooersatz?

Liebe Grüße und bis zum nächsten Post,

Julie